Startseite
    Reisen
    Tattoos sind Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Whitby Ontario


Letztes Feedback


http://myblog.de/world4living

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ankunft in Halifax. Der Flug in die Vergangenheit

Ankunft in Halifax.

Der Flug in die Vergangenheit.

Etwas zerknittert und doch trotz etwas Schlaf übermüdet stehe ich nun in Halifax am Flughafen.

Hektik scheint es hier nicht zu geben.

Alles läuft ruhig ab. Wasser plätschert in einem Brunnen während sich die Menschen langsam die Treppe zum Checkpoint begeben.

Das geplätschere erinnert mich daran, dass ich aufs Klo muss. Doch erst mal muss ich hier durch.

Das Handy ist schon an, die erste Mail ist schon rausgeschickt.

Hell yes. Ich bin da!

Der Beamte fragt mich nach dem Einreisegrund.

"An amazing vacation Road Trip !"

Ein schmaler Durchgang bringt mich zum Kofferband.

Da ist er und yeah, er ist noch ganz!

Ein zweiter Schalter mit einem Beamten der mich fragt ob ich sicher sei, all mein Gepäck zu haben.

"I´ve just arrived. Will be different at takeoff !"

Mich dürstet es endlich Sven zu sehen.

Mein BFF der hier lebt.

Mit dem Koffer laufe ich los. Überall umarmen sich Menschen, aber ich sehe ihn nicht. Etwas ratlos schaue ich mich um.

Da ist er. Endlich. Ich laufe auf ihn zu und hüpfe ihm erst mal um den Hals.

Sven warnt mich erst mal dass man am Flughafen auch draußen nicht rauchen darf, bringt mich zu seinem Pickup Truck namens Lisa, zeigt mir den Aschenbecher im Auto, gibt mir ein kaltes Mountain Dew ( Ja ich liebe es. Original) und reicht mir eine Schale mit frischem Obst.

Lisa ist ein Dodge Ram in bordeaux rot metallic.

Die Fahrt beginnt und ich bin sehr ruhig, denn gerade registrieren meine Hirnwindungen dass ich angekommen.

Ich packe die Kamera aus und mache das erste Bild.

Aus dem Auto raus auf den canadian highway.

Der Trip kann beginnen.

Ich bin in Canada. Whoooooooooooot whooooooot!

Nach einer kurzen Nacht geht es los.

Wir verlassen Bath in New Brunswick und folgen der Strasse 1350 km nach Whitby Ontario.

In der Zwischenzeit quatschen wir, Sven erzählt mir was in Canada so abgeht, wir halten an einem deutschen Supermarkt denn er vermisst unser Essen und ich freue mich auf Canadian Food.

Worüber wir uns aber einig sind: Nordamerikanisches Labberbrot geht gar nicht.

Wir fahren durch das französische Canada. Vorbei an London, Paris bis nach Montreal und Toronto.

Eine Reise wie durch Europa. Nur sanfter, größer, weiter.

Für heute stoppen wir. Auch Sven braucht mal Schlaf. Ich bewundere es wie souverän er durch die Schildermeere fährt. Relaxt, no stress.

Canada hat mich bereits in seinen Bann gezogen.

Faszination pur.  Das grün hier ist grüner als das was wir kennen.

So ungefähr wie in Irland.

Manchmal fährst du stundenlang über den Highway und hast das Gefühl zu stehen, denn die Natur ist so beeindruckend und doch so gleich, dass man fast glaubt zu parken und sich darin zu verlieren.

Aber Lisa brummt gemächlich und treibt uns voran.

Morgen geht es weiter.....

 

 

10.10.14 01:08


Lebensereignisse und Einstellungen

Tattoos sind für mich Geschichten die das Leben schreibt.

Dinge die mich geprägt haben, Einstellungen die ich zum Leben habe.

Jedes Tattoo auf meiner Haut erzählt einen Teil davon.

Zusammen gesehen ergeben sie mein Leben!

Nie einfach, begleitet von unmöglichen Menschen, den Kampf nie aufgebend!!!!

Begonnen hat es als Körperschmuck.

Meine "Entjungferung" war ein schlichtes Tribal.

Ich spürte, dass ich mich mit meinen Tattoos ausdrücken kann!

Das ich dadurch zeigen kann wer ich bin und wie ich bin! Eine Art Lebendigkeit.

Ein bisher gelungenes Projekt welches noch nicht beendet ist.

Wichtig ist einfach, dass man sich selbst treu bleibt.

Das Motiv muss passen.

Man sollte nicht wahllos einfach etwas nehmen nur weil es gerade "up to date" ist.

Ich zum Beispiel würde mir niemals den Namen eines Lebensgefährten tattowieren lassen.

Nicht aus mangelnder Liebe zu dem Menschen, sondern einfach weil ich mich damit nicht identifizieren kann.

Auch die Wahl des Tattoo Artist spielt eine wichtige Rolle.

Saubere und gute Arbeit sollte man voraussetzen.

Wie habt ihr das entschieden???

Was habt ihr euch tattoowieren lassen und warum?

Ich bin immer auf der Suche nach einer guten Geschichte.

So tell me yours.....

9.10.14 22:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung